Tipps & Tricks

Liebe Kunden,

wir möchten Ihnen im Folgenden einige Informationen an die Hand geben, mit denen Sie zu einer nachhaltigen Pflege Ihrer Fassaden und Fenster beitragen können. Das sorgt nicht nur für einen positiven Effekt im Hinblick auf den Werterhalt Ihres Objektes, sondern schont auch Ihren Geldbeutel.

Vermeiden Sie den Verbleib von Leitungs- oder Brunnenwasser auf Ihren Scheiben
Immer wieder werden wir mit der Problematik konfrontiert, dass nicht demineralisiertes Wasser das Glas bereits angegriffen hat, weil es nicht entfernt wurde. Bestimmte im (vor allem harten) Wasser gelöste Stoffe bilden nach dem Abtrocknen Salzablagerungen (Silikate und Carbonate), deren Entfernung schnell zu einem aufwändigen und teuren Unterfangen ausarten kann. Eine völlig rückstandslose Reinigung kann nur bei zeitnahem Handeln garantiert werden!

Häufige Ursachen: Rasensprengen, Abspritzen oder ‘Kärchern’ von Terrassen und Gehwegen, Autowäsche etc.

Ein besonderes, jedoch ebenfalls oft anzutreffendes Problem können verschiedene Baustoffe Ihrer Fassade darstellen. Bei Regen werden diese im Wasser gelöst und können an manchen Stellen Ihre Fenster erreichen, wo sie dasselbe oben genannte Schadensbild verursachen. Eine abgedichtete Verblendung Ihrer Fensterstürze und -laibungen kann Abhilfe schaffen.

Versuchen Sie nie, mit scharfen Gegenständen feste Verunreinigungen auf Glas zu entfernen!
Rasierklingen, Ceranfeldkratzer oder gar Messer sind keine geeigneten Werkzeuge zur abrasiven Glasreinigung! Es sei denn, Sie mögen stark verkratze Scheiben … Das gilt in besonderem Maße für weiches Sicherheitsglas und Windschutzscheiben Ihrer Autos. Lassen Sie besser den Profi ran!

Informieren Sie uns über besonderes Glas oder folierte Scheiben!
Nicht immer sind besondere Gläser gekennzeichnet oder die Aufdrucke noch erkennbar. Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) ist herstellungsbedingt sehr kratzanfällig. Eine Reinigung muss daher die Gefahr von Beschädigungen berücksichtigen können.

Schützen Sie Ihre Fenster während Renovierungs- oder Bauarbeiten!
Ob Glas oder Rahmenteile aus Kunststoff, Holz oder Metall: Hartnäckig anhaftende Überbleibsel wie Mörtel, Farbe, Kleber oder Grundierungen können schnell irreversible Schäden am Material verursachen. Ihre Entfernung ist meist sehr aufwändig. Decken Sie daher, wenn möglich, Ihre gesamten Fenster einschließlich der Rahmenteile ab.